Die Freigabepläne stehen – Unser Point 150.17

Heute haben wir nun die endgültigen Pläne für Danwood freigegeben. Wir freuen uns riesig, da sich so beim näheren Nachdenken gezeigt hat, wie toll die neue Aufteilung ist. Das Point 150.17 stellt sich heraus, eine wirklich gute Alternative zu sein 🙂

 

Wir haben auch nur ein paar Kleinigkeiten geändert am Original-Grundriss. Hier seht ihr die Grundrisse, wie wir sie jetzt als Freigabepläne an Danwood unterzeichnet und gesendet haben.

Im Erdgeschoss unseres Point 150.17 haben wir das Fenster im Gäste-WC auf die West-Seite geschoben, da auf der Nordseite die Garage anstehen wird. Das Fenster im Technikraum wurde mittig gesetzt, damit im Eck Waschmaschine und Trockner übereinander stehen können, ohne das Fenster zu verdecken. Alles andere blieb gleich.

Im Dachgeschoss war die wohl wichtigste Änderung der Kniestock. Hochgesetzt auf 1,60 m hat man einfach mehr Stellfläche. Allerdings sind dadurch die Dachfenster kleiner geworden, die großen hätten wegen unserer Dachneigung von 30 Grad nicht mehr rein gepasst.
Wir haben uns im Bad jetzt für eine Version mit freistehender Badewanne entschlossen. Damit die Dusche locker an die Innenwand passt, haben wir die Tür vom Bad um 10 cm nach unten geschoben. Alle anderen Räume wurden ungeändert übernommen.

Jetzt warten wir auf die endgültigen Baupläne vom Architekten mit Lageplan etc. sowie auf die neuen Unterlagen von Glatthaar für die Bodenplatte – denn da haben wir nun auch die Bestätigung für das alte Haus 🙁

Schreibe einen Kommentar