Warum Danwood?

Wir waren lange auf der Suche nach einem Haus zum Kauf oder auch zur Miete. In unserer Region – dem schönen Oberbayern – in den aktuellen Zeiten leider ein sehr schwieriges Unterfangen.

Nachdem wir nichts passendes gefunden hatten, reifte im November 2016 die Überlegung in uns, ob nicht doch Neubau eine Alternative wäre. Da aber unser Vermieter zu diesem Zeitpunkt bereits Eigenbedarf angemeldet hatte für unser derzeitiges Haus, musst eine „schnelle“ Lösung her.

Also soweit klar: Es wird ein Fertighaus. Wir waren damals noch der Meinung, das geht alles ruck-zuck und in einem halben Jahr können wir einziehen.
Wir waren zunächst in der Fertighauswelt und haben uns dort verschiedene Hersteller mal angesehen. Gefallen haben uns einige, bei drei Anbietern haben wir uns näher beraten lassen. Leider haben einige uns gleich den Wind aus den Segeln genommen, dass so ein Projekt Hausbau unter 1 Jahr schaffbar wäre. Bei so viel Nachfrage wie zu dem Zeitpunkt könne man froh sein, wenn man innerhalb von 18 Monaten sein Haus bekäme.

Nun ja, und dann sind wir dank Internet-Recherche auf Danwood gestoßen. Sofort positiv aufgefallen ist, dass die Preise zu den Häusern online stehen. Klasse, sofort hat man zumindest mal ein grobes Gefühl dafür.

Wir haben uns dann bei Facebook in der Danwood Bauherren-Gruppe angemeldet und nach Erfahrungen gefragt. Im Gegensatz zu den Foren anderer Hersteller war hier das Feedback sehr positiv. Viele Bauherren sind sehr zufrieden und würden wieder mit Danwood bauen. Was gibt es besseres als zufriedene Bauherren?

Das – und die Auswahl wirklich schöner Häuser – die auch wirklich so gebaut werden wie abgebildet – hat uns schließlich dazu bewegt, auch mit Danwood zu bauen.
Das einzige, was man wirklich unbedingt vergleichen sollte, sind die Angebote verschiedener Vertriebe. Nicht gleich den erstbesten nehmen, nur weil dieser näher dran am Wohnort ist.

Also unsere Haupt-Entscheidungs-Kriterien für Danwood waren/sind:

  • transparente Preisgestaltung
  • sehr positive Bauherren-Community
  • schöne Häuser mit tollen Grundrissen
  • auch wenn es keine Musterhäuser gibt – einfach bei Bauherren anfragen, fast jeder ist bereit, dir das Haus zu zeigen
  • auch mit Danwood kann man sehr individuell planen und bauen – es ist fast alles möglich!